HOPE HOME • НАДІЯ

HOPE HOME • НАДІЯ ist ein Pilotprojekt für ein radikal anderes Bauen in der Ukraine; es will die Verknüpfung hin zu einem breiten Kenntnis-, Disziplinen- und Geografien übergreifenden Netzwerk für den Einsatz nachwachsender Baustoffe voranzubringen.

Künstler:innen und Wissenschaftler:innen der Ausstellung ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN! haben neue Verbindungen zwischen ökologischen Baustoffen wie Schafwolle, Pilzmyzel, Hanf, Lehm und Rinde erforscht und weiterentwickelt. Es eröffnen sich ungeahnte Potentiale für eine nachhaltige Bauwirtschaft – nicht zuletzt beim Wiederaufbau in Kriegs- und Katastrophengebieten. Die konventionelle Bauindustrie hat einen immensen Anteil am Klimadesaster. Sie ist für 30% des CO2-Ausstoßes, 40% des Energieverbrauchs, 50% des Ressourcenverbrauchs, 60% des Abfallaufkommens und 70% der Flächenversiegelung verantwortlich (Quelle Baukultur+). Ohne einen Wandel dieses Sektors durch Kreislaufwirtschaft und nachwachsende Baustoffe wird eine nachhaltige Zukunft nicht möglich sein.

Das Pilotvorhaben legt den Fokus auf die künstlerisch getriebene Erforschung und Anwendung natürlicher Baustoffe. Es bezieht sich auf das Bauhaus vor 100 Jahren auf die interdisziplinäre ästhetische Kooperation – mit verschiedenen Herangehensweisen und Outputs, jedoch einem gemeinsam konkreten Bezugspunkt. Die in Rede stehenden Baustoffe berühren verschiedene Nachhaltigkeitsfelder – von Energieeinsparung über Luftreinhaltung und Biodiversität bis hin zu Gesundheit.

ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN! hat gezeigt, wieviel die Kunst heute von erneuerbaren, nachwachsenden Rohstoffen als Baumaterialien versteht. Sie hat gezeigt, wieviel Wissen etwa über Schafwolle, Rinde, Hanf und Pilze weltweit versammelt ist und künstlerisch gestaltet wurde. Dieses Wissen wartet dringend auf seine Umsetzung in einer aufgeschlossenen Gesellschaft.

Wir teilen die Überzeugung, dass Kunst, Wissenschaft und Bewegungswissen sich für einander öffnen müssen, um neue Wege einschlagen zu können – und dies auch erkennbar so wollen. Es fehlt dafür bisher an verlässlichen Förderstrukturen.

Kurzkonzept HOPE HOME • НАДІЯ

Download:

Kurzkonzept HOPE HOME • НАДІЯ
Stand: Januar 2024
© Adrienne Goehler | Kuratorin | adrienne.goehler@z-n-e.info

KERNTEAM Deutschland:

Prof. Folke Köbberling, Künstlerin und Professorin für architekturbezogene Kunst an der TU Braunschweig mit Forschungsschwerpunkt Schafwolle, als natürlichem, kompostierbarem Baustoff mit hoher Verbindungsfähigkeit
Dr. Norbert Höpfer, Mineraloge und Erbauer von Tiny Häusern aus Hanfkalk, carbon negativ, sand- und zementfrei, vegan, transparente Lieferkette der Rohstoffe
Natalija Miodragović, Architektin, Cluster of Excellence Matters of Activity, forscht an Weiden und Pilzen zur Anwendung für Baumaterial
Alexa Kreißl, Bildhauerin und Promovendin Leibniz-Wissenschafts Campus Postdigitale Partizipation, Braunschweig, forscht an »Ästhetische Transformation, Potential und Akzeptanz gebrauchter Materialien«
Prof. Eike Roswag-Klinge, TU-Berlin, Leiter Natural Lab, Konstruktives Entwerfen und Klimagerechte Architektur, Entwicklung zukunftsfähiger Architekturkonzepte aus Naturbaustoffen
Prof. Benjamin Foerster-Baldenius, Architekt, Teil des Kollektivs Raumlabor, Schwerpunkt: Cohabitation, zur Kunst des Zusammenlebens auf einem beschädigten Planeten, Städelschule Frankfurt
Angelina Davydova, freie Journalistin, Mitglied der Ukraine War Environmental Consequences Work Group, seit 2008 Beobachterin der UN-Klimaverhandlungen
Adrienne Goehler, Ideengeberin und Kuratorin des Pilotprojekts HOPE HOME • НАДІЯ als Konsequenz aus ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN!: Vom Zeigen zum Handeln
Dr. Manuel Rivera, Nachhalggkeitssoziologe und Transformagonsforscher, Forschungsinsgtut für Nachhalggkeit, Helmholtz-Zentrum Potsdam|RIFS, interessiert an neuen Kooperagonsformen u.a. im Bereich der Stadtentwicklung

KERNTEAM Ukraine (tbc)

Sofia Halat, Projektleitung Ukraine, Architektin Kyiv, z.Z. PhD Nationale Universität für Bauwesen und Architektur, Dozentin in Materialwissenschaften
Anna Iskierdo, AIMM Architekturbüro, Architektin des Jahres 2017, bestes Designunternehmen 2019
Anna Kyrii, Stellv. Vorsitzende der Union der Architekten, Leiterin ANNA KYRII ARCHITECTURAL PROJECTING GROUP
Yevheniia Aratovska, Sozialunternehmerin, Gründerin der NGO „No Waste Ukraine“
Kostiantyn Kovshevatskyi, Chefredakteur von Pragmatika Media, führende Architekturzeitschrift
Yuri Androsiuk, Gründer der NGO ‘Save Ukraine’ und der ‘West-East Group of Companies’
Inna Hartsuyeva, Women Leaders For Ukraine
Prof. Olga Honchar, Professorin für Materialwissenschau
Yova Yager, Architekgn, Autorin eines Myzelprojekts
Igor Khleban, Anbauer und Lieferant von Schilf für Bauzwecke
Sergiy Sherstnyov, Baumaterialien aus Ton und Lehm

ZNE! Künstler:innen mit den Themen RINDE | HANF | SCHAFWOLLE | PILZE